17/03/2018

Ultraschall

Die Ultraschalluntersuchung zählt wie das Röntgen zu den wichtigen bildgebenden Verfahren in der Tiermedizin. Mit diesem Verfahren ist es möglich die Beschaffenheit von Geweben zu erfassen. So können sämtliche Organe des Bauchraumes untersucht und beurteilt werden.

Darüber hinaus bietet unsere Kollegin auch die spezielle kardiologische Untersuchung mittels Ultraschall und Doppler an (Herzultraschall).

Alle Ultraschalluntersuchungen sind in der Regel ohne Narkose durchführbar und völlig schmerzfrei. Für eine Untersuchung des Bauchraumes sollte Ihr Tier unbedingt nüchtern erscheinen (12 Stunden kein Futter, Wasser ist erlaubt).

 

Trächtigkeit (24. Tag)

 

Nierensteine

 

Alt Text

Darmschlingen